Archiv...
YAWARE
Kontakt Kontakt Kontakt Archiv Archiv Archiv Neuigkeiten Neuigkeiten Neuigkeiten Das sind wir Das sind wir Das sind wir Unser Jiu Jitsu Unser Jiu Jitsu Unser Jiu Jitsu Home
YAWARE Jiu Jitsu beim Elseyer Turnverein 1881 e.V.  
Kontakt Kontakt Kontakt Archiv Archiv Archiv Neuigkeiten Neuigkeiten Neuigkeiten Das sind wir Das sind wir Das sind wir Unser Jiu Jitsu Unser Jiu Jitsu Unser Jiu Jitsu Home Home Home
2007
zurück zur Übersicht zurück zur Übersicht KID Seminar
Einmal im Jahr treffen sich die Danträger aus unserem Verband zu einem zweitägigem Seminar. In diesem Jahr fand es vom 19.-20.01.2007 in Radevormwald statt. Es war ein Gastreferent aus Irland eingeladen, Josie Murray. Josie brachte uns Bodenkampftechniken aus dem Brasilianischem Jiu Jitsu näher. Er selbst ist offizieller Repräsentant des Gracie Jiu Jitsu in Irland.  
DJJB Lehrgang
Am Sonntag, den 28.01.2007 war es wieder soweit: Michele Colonna leitete den Lehrgang mit dem Thema "Abwehr gegen Umklammerungen". In beeindruckender Weise vermittelte Michele verschiedene Techniken. Außerdem wies er immer wieder darauf hin, dass es einen Unterschied macht, die Techniken zu trainieren oder in der Praxis umzusetzen (also auf der Straße). Auf die Demonstration der Techniken folgten immer Übungsphasen, wo auf jeden einzelnen Lehrgangsteilnehmer eingegangen und auf Fehler aufmerksam gemacht wurde. Alles in Allem war es wieder einmal ein gelungener Lehrgang, der viel zu schnell vorbei war. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Mal.
Abwehrtechniken gegen Umklammerungen am 28.01.2007 im Dojo des Düsseldorfer Bushido
Dritte Kinderprüfung
Am 12.02.2007 fand die dritte Kinderprüfung statt. Es wurden 18 Kinder aus der Gruppe 9-13 Jahre zum Weißgelben und Gelben Gürtel geprüft.
Sechste Kyu-Prüfung
Am 14.02.07 fand unsere sechste Kyu-Prüfung der Jugendlichen und Erwachsenen in der ETV-Halle statt. Es habe bestanden zum Blaugurt:
Thomas Konrad, Marcus Ksellmann, Anne Hüsecken, Robert Janz, Tina Diesing. Zum Grüngurt Marcel Siemon. Zum Orangegurt Karlheinz König, Karl Habel, Daniel König, Fabian Guhr, Steffen Wüstewald, René Weninger, Ann-Kathrin Baumgärtel, Laura Kütemann, Dennis Weninger, Sharlin Kowallik, Florian S. Baumeister, Claudia Janz, Helena Zink und Dominik Kreutzberg Zum Gelbgurt Artjom Kraft, Dennis Blaschka und Jessica Dresel. Herzlichen Glückwunsch!
Lehrgang in Otterbach
3.-4. März 2007 Verbandsoffener Lehrgang in Otterbach Samstag 3.3.07 um 8:30Uhr ging es an der ETV-Halle los. Ankunft in Otterbach um ca. 11:30 Uhr. Ab 13:00 Uhr Lehrgang bis 15:30 Uhr, dann Pause und um 16:00-18:00 Uhr wieder Lehrgang, Schlafstätte in der Halle aufbauen und dann endlich duschen. Danach hoch zum Abendessen. Um ca. 20:00 Uhr sind wir zu einer einstündigen Erkundung des Ortes aufgebrochen. Danach haben wir uns mit Wasserbällen amüsiert (Im Kreis zusammengesetzt und die Bälle (bis zu 5 Bälle) hin und her geschlagen/getreten). Dann Disco bis ca 1:30 Uhr. Zwischendurch haben wir uns bei klarer Sicht die Mondfinsternis angesehen. Um 2:00 Uhr waren die letzten in den Schlafsäcken und haben mehr oder weniger gut geschlafen, da einige Kinder sich bis ca. 4:00 Uhr in Schulhoflautstärke unterhalten haben und gegen 6:00 Uhr ging es dann wieder los. Früstück um 8:00 Uhr und um 9:00 Uhr standen wir schon wieder auf der Matte bis 13:00 Uhr. Mit einigen Ausfällen, wegen Verstauchungen, Anstrengung,… .Duschen und dann um 14:00 Uhr wieder los Richtung Heimat, um 17:00 Uhr waren wir wieder da. Trotz einiger blauer Flecken haben wir uns prächtig amüsiert und sind um einige Erfahrungen reicher. Und auch nächstes Jahr wollen wir wieder hin.
Vierte Kinderprüfung
Am 13.06.2007 fand unsere vierte Kinderprüfung statt. Es wurden 29 Kinder aus der Gruppe der 6-9jährigen zum Weißgelbgurt geprüft.
Siebte Kyu-Prüfung
Am 13.06.07 fand auch eine kleine Kyu-Prüfung der Jugendlichen statt. Es haben bestanden zum Orangegurt Florian Markarski und Dustin Meulenberg. Zum Gelbgurt Mandy Grünegras und Timo König.
Reality Based Seminar
Im April 2005 absolvierte Michele Colonna die erste Instructoren Ausbildung, die von Jim Wagner in Deutschland angeboten wurde. Hier lernte er das von Wagner entwickelte “Reality Based Self Protection System” kennen,
frei übersetzt, realitätsbezogenes Selbstverteidigungsystem. Das System kann in fünf Tagen unterrichtet und weitergegeben werden. Frei nach dem Motto, man braucht nicht länger um Selbstverteidigung zu lernen, sie ist einfach! Selbstverständlich ist es notwendig, das Gelernte weiterhin zu trainieren, um es tatsächlich auch brauchbar umsetzten zu können. Genau an diesem Punkt kommen die Vorteile einer vorangegangenen, fundierten Kampfkunst oder Kampfsportausbildung zum Tragen. Man hat im Vergleich zu einem ungeübten „Seiteneinsteiger“, ein besseres Bewegungsgefühl, Reflexe, Körperspannung und eine bessere Auffassungsgabe für die Techniken. So gesehen haben wir als Kampfkünstler beste Vorraussetzungen, sofern wir in der Lage sind, unseren schwarzen Gürtel, Form und Etikette für ein paar Tage beiseite zu legen und uns auf ein Training einlassen, das militärisch geführt wird und uns Szenarien erleben lässt, die überraschend, hart und rücksichtslos sind. Jürgen Rautert, der ebenfalls einige Kurse bei Jim Wagner absolviert hat, ermutigte Michele beim KID Seminar 2007, das System und die Person Jim Wagner kurz vorzustellen und im gleichem Jahr einen Lehrgang anzubieten. Der Lehrgang fand am 16.+17.06.2007 ausschließlich für KID Mitglieder statt und die Teilnahme von 27 Mitgliedern sprach für sich. Mit Freude haben Gleichgesinnte hart trainiert und sich einen Einblick in das Reality Based System verschafft. Die Resonanz war durchweg positiv und vielleicht werden weitere Lehrgänge folgen. Michele war es wichtig darzustellen, dass man den Unterschied zwischen Kampfkunst, Kampfsport und Realistischer Selbstverteidigung nicht nur in der Theorie kennen sollte, sondern auch in der Praxis verantwortungsbewusst damit umgehen muss! Mit anderen Worten, jeder sollte genau wissen und deklarieren, was er anbietet.
Michele und Jim Wagner
Jürgen und Michele
Die Teilnehmer des Ersten Reality Based Lehrgangs beim DJJB
Übungsleiter C
ETV stellt Referenten für die Übungsleiter C Ausbildung Budo Bereits zum zweiten Mal stellte der ETV seine Räumlichkeiten sowie einen Referenten für die Übungsleiter C Ausbildung im Fachbereich Budo (jap. Kampfkünste) zur Verfügung. In insgesamt 144 Unterrichtseinheiten, die in Absprache mit dem Landes-Sport-Bund entwickelt wurden, vermittelt die Ausbildung zum Übungsleiter C Budo die Grundlagen für eine qualifizierte Trainertätigkeit in einem Verein. Im Gegensatz zu der allgemeinen Übungsleiter- C Ausbildung des Landes-Sport-Bundes werden die Inhalte fachspezifisch bzw. kampfsportspezifisch vermittelt. Deshalb sind zu der Ausbildung auch nur Budo-Sportler zugelassen, die Mitglied in einem Verein des Dachverbandes für Budotechniken sind, das 17. Lebensjahr vollendet haben und mindestens den brauen Gürtel in einer Kampfkunst besitzen. Seit drei Jahren ist Michele Colonna, Cheftrainer der Jiu Jitsu Abteilung YAWARE des ETV als Referent für den Bereich realistische Selbstverteidigung zuständig. Zusammen mit einem weiterem Referenten, Hans Brüning vom Polizeisportverein Unna, wurden an einem Wochenende u.a. die Themen Notwehr, Rechtsfragen, Realistische Selbstverteidigung gegen bewaffnete und unbewaffnete Angriffe in Theorie und Praxis abgearbeitet. Alle Teilnehmer haben sich in Hohenlimburg sehr wohl gefühlt und freuen sich bereits auf ein Wiedersehen im Oktober, dann werden Colonna und Brüning die Themen Trainingspläne für verschiedene Altersgruppen und Kommunikation unterrichten. In der Zwischenzeit werden die Teilnehmer weitere Unterrichtseinheiten in Dortmund, Detmold und Wuppertal wahrnehmen.
2008 2008
Jiu Jitsu, Yaware, Hagen, Hohenlimburg, Kampfkunst, Selbstverteidigung, Japan, Michele Colonna, Kindertraining, DMJJ, DJJB, KID, DSB, LSB, Kampfsport, Jiu Jitsu, Yaware, Hagen, Hohenlimburg, Kampfkunst, Selbstverteidigung, Japan, Michele Colonna, Kindertraining,